Retro Kult Kiste

In die Retroport Kult Kiste werde ich nach und nach alles packen was für mich eine tolle Erinnerung an meine Kindheit oder meine Jugend darstellt. Auch hier ist für mich wichtig, dass ich die gezeigten Dinge persönlich besitze.

Retro-Kult-Kiste-Retroport

3D Brillen

In den 80er Jahren kamen die rot/grün Brillen ganz groß raus. In jeder Zeitschrift waren 3D-Poster und es gab 3D Filme in rot/grün Technik. Auch ich habe ein paar Bilder in das Format umgewandelt. Die 3D Brillen aus Pappe gab es auch in anderen Farbkombinationen.

Apple IIc

Ein Apple IIc … eigentlich passt er nicht in meine Sammlung. Da ich aber überzeugt am iMac, Mac Book Pro, iPad u.s.w. arbeite, darf er bleiben.

apple_iic_retroport.jpg

Babylon Tower

Der Babylon Tower oder auch Zauberturm kam 1982 auf den Markt. Die Ebenen des Turms lassen sich gegeneinader verdrehen. Eine Kugel lässt sich durch Drücken nach innen verschieben. Die Kugeln lassen sich somit in den Ebenen wechseln.

Big-a-Graph

Der Big-a-Graph mit der Artikel Nummer 7070-20 wurde Ende der 70er Jahre von Big für einen Preis von 4,95 DM verkauft. Mit dem Pantograph lassen sich Zeichnungen/Bilder verkleinern, vergrößern und in gleicher Größe abzeichnen.

Big Super Slick Jojo

Das Super-Slick Jojo von Big hat einen Leerlauf. Es dreht am unteren Ende der Schnur weiter und kann mit einem kleinen Ruck nach oben befördert werden. Ein schönes 80er Jahre Spielzeug.

Big-Super-Slick_Retroport_2018_1

Carrera Bahn

Die Carrera Universal habe ich in den späten 70er Jahren bereits befahren. Heute macht die Bahn leider nicht mehr so viel Spaß. Mein Sohn Nick und ich betreiben eine große Carrera Digital 132 Bahn. Die digitale Bahn bietet Überholen, Spritverbrauch, Rundenzeiten, Bluetooth und vieles mehr.

Carrera Servo 160

Die Carrera Servo 160 war vom Maßstab her die kleinste Autorennbahn von Carrera. Gebaut wurde sie ab 1978. Hier die Carrera Servo 160 Nachtrally mit vielen Erweiterungen.

Casio VL-Tone

Das Mini Keyboard Casio VL-Tone wurde in den 80er Jahren von der Band Trio genutzt. Der Song „Da da da“ baut auf einen Grundsound im Gerät auf.

Coca Cola Cherry Coke Sammlerdosen

In den 80er Jahren wurden bunte Cherry Coke Sammlerdosen veröffentlicht. Coca Cola führte ab 1987 eine große Marketingaktion in den Medien mit bunten Bildern und schräger Musik.

Computer Flottenmanöver

Schiffe versenken haben wir oft und sogar unterwegs nur mit einem Schreibblock und einem Stift bewaffnet gespielt. Die elektronische Ausgabe „Computer Flottenmanöver“ von MB setzt dem Thema Schiffe versenken natürllich die Krone auf.

Dalli-Klick Quartett

Der feine und gefärbte Sand im Deckel der Verpackung enthüllt das Bild auf der Quartett-Karte langsam und nur Stück für Stück. Raten wie bei Dalli-Klick mit Hans Rosenthal.

Darda Bahn

In den 70er und 80er Jahren war die Darda Bahn mit ihren Aufziehautos ein Muss. Heute gibt es sie wieder zu kaufen.

Debüt

In den Jahren 1984 und 1985 gab es die LP/Zeitschrift Debüt für 9,90 DM im Zeitschriftenhandel. Berichte und Hörproben waren auf Langspielplatte gepresst.

Deodorant

In den 70er und 80er Jahren gab es zwei Marktführer für Deodorants. 8X4 und Bac. Der Spruch „Mein Bac, dein Bac, Bac ist für uns alle da.“ liegt mir noch im Ohr.

Disc Center Katalog

Wer Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre genauso verrückt nach Musik in Form von Schallplatten und CDs war wie ich, sollte den „Disc Center Katalog“ oder anders das „Music Magazin“ noch kennen. Das Musikversandhaus aus Weikersheim bot zu seiner Zeit die größte Auswahl an Tonträgern an. In der Schulzeit wurden riesige Sammelbestellungen ausgelöst um den größst möglichen Rabatt zu bekommen.

Doktor Doktor

Das Doktor Doktor Spiel von Arxon glänzte beim Erscheinen mit dem Röntgenautomaten. Nur nach dem Einstecken der Karte konnte die Krankheit auf dem Display abgelesen werden.

Einsamer Wolf

Die Spielbücher „Einsamer Wolf“ begeisterten mich 1984 sehr. Die Geschichte der Hauptfigur kann im Buch immer wieder beeinflußt werden. Hier die Ausgaben „Flucht aus dem Dunkel“ und „Schlacht über den Gräbern“.

Esel streck Dich!

Das Esel streck Dich! Spiel von Arxon haben wir sehr viel gespielt. Später gab es den Cowboy Schreck von MB-Spiele.

Exin Castillos

Mit den Bausteinen von Exin Castillos aus den 80er Jahren lassen sich Burgen und Schlösser bauen.

Fischer Technik

In den 80er Jahren war Fischer Technik sehr angesagt. Es gab sogar ein Interface für den Commodore C64 um Gebautes elektronisch zu steuern.

Fischer_Technik_Retroport_01

Flip-Over Buggy

Der Flip-Over Buggy wird mit Batterien angetrieben und fährt nach dem Einschalten selbstständig geradeaus. Bei einem Hindernis fährt er daran hoch, kippt um und fährt in die andere Richtung weiter. (siehe auch Überschlag-Buggy)

Game Boy

Ich habe von Karina einen tollen Gameboy mit einigen Spielen bekommen. Mit dem original Aufbewahrungskoffer ist das Gefühl von früher wieder zurück.

Gliederschlange

Die Gliederschlagen gab es Anfang der 80er Jahre bereits für unter 2,- DM zu kaufen. Die Schlagen gab es von verschiedenen Herstellern. Siehe auch Schlingschlange.

Gliederschlange_Retroport

Heiße Hexe

Heiße Hexe gab es früher an jeder Tankstelle. Die Burger wurden vor Ort in einer Mikrowelle warm gemacht. Hier natürlich nur die Verpackung.

Heisse_Hexe_Retroport

Hörspiele

Als ein Kind der 70er und 80er Jahre sammel ich natürlich auch Hörspiele, Viele Serien haben sich über die Jahre angesammelt. Alf, TKKG, Drei Fragezeichen, John Sinclair, Macabros, Larry Brent, Gruselserie, Funk Füchse, Perry Rhodan … um nur einige zu nennen. Nicht alle sind auf den Fotos zu sehen. Meine Hörspiele gibt es HIER zu sehen.

Hohner Melodica

Die Hohner Melodica gibt es bereits seit den 70er Jahren. Die Band Depeche Mode nutzt das Musikinstrument in den 80er Jahren bei ihrem Song „Everything Counts“.

Hohner_Melodica_Retroport_01Hohner_Melodica_Retroport_02

Indianer

Die Kunststoff Indianer mit dem Stempel W-Germany auf der Unterseite wurden viel bespielt Ende der 70er Jahre.

Indianer_Retroport_01.jpg

King Arthur’s Castle (BIG)

Die Ritterburg King Arthurs Castle wurde von BIG produziert und kam Ende der Siebziger Jahre auf den Markt. Verkauft wurde die Burg auch von Quelle bis in das Jahr 1986 für einen Preis von knapp 50,- DM.

Knibbelbilder

In den 80er Jahren waren die Knibbelbilder von Coca Cola ein begehrtes Sammlerobjekt. Mehr dazu HIER.

Knulli Bullis

Die Knulli Bullis gab es 1973 in jeder Packung Knulli Bullis von Ültje. Anfangs gab es 12 verschiedene Kunststoff-Figuren.

Langnese

Mit einem Sommer in den 70er und 80er Jahren verbinde ich auch immer Langnese Eis. Dieses sind die Eiskarten der Jahre 1975 bis 1995. Viele Sorten wie Lacky, Grünofant, Zonga oder Disco gibt es heute leider nicht mehr.

Laser Discs

Laser Disc waren der Vorgänger der Video CD bzw. DVD. Video Laser Discs haben das 12″ Format einer Langspielplatte und sind beidseitig bespielt. Player gab es von verschiedenen Herstellern.

LCD Spiele

Mit dem Anfang der 80er Jahre kamen viele LCD Spiele auf den Markt. Die Game & Watch Serie von Nintendo ist nur ein Beispiel.

Lecktattoo

Die Leck-Tattoos stammen aus den 80er Jahren und wurden in kleinen Papiertüten verkauft.

Lego Technik – Technic PKW 8865

Der Lego Technik PKW kam 1988 auf den Markt. Bei diesem Model gab es zum ersten Mal eine richtige Lenkung, eine Schaltung, Federung, verstellbare Sitze und vieles mehr.

Lego Space Classic

Bereits 1979 kam die Lego Space Serie auf den Markt. Die folgenden Modelle habe ich über die Jahre als Kind geschenkt bekommen. Folgende Modelle sind enthalten: Lego 885, Lego 886, Lego 889, Lego 891, Lego 918, Lego 6801, Lego 6804, Lego 6821, Lego 6824, Lego 6830, Lego 6841, Lego 6842, Lego 6846, Lego 6870, Lego 6880, Lego 6927, Lego 6931, Lego 6950.

Löwenzahn

Keine Kindersendung war in meiner Kingheit erfolgreicher wie Löwenzahn mit Peter Lustig. Jeden Sonntag gab es eine Folge im Fernsehen zu sehen. Mitte der 80er Jahre folgten dann Bücher, Hörspiele auf Kassette und VHS-Kassetten.

Peter_Lustig_Autogramm_Retroport_01

MAD

Das MAD Magazin war für mich in den 70er und 80er Jahren eine Offenbarung. Das MAD Spiel, das MAD Kartenspiel und die MAD Schallplatte „MAD wie es tönt und stöhnt“ runden die ganze Sache noch ab.

Malmäuse von Pelikan

Die Malmäuse von Pelikan waren in den 80er Jahren sehr begehrt. Es gab sie in allen Grundfarben als Filzstift und wenige als Kugelschreiber. Das Sortiment wurde durch die Mal- und Löschkatzen erweitert. 5 Malmäuse und eine Löschkatze gab es bei Quelle für 10,90 DM.

MB Spiele

Wir alle kennen den Werbespruch „MB präsentiert…“ mit dem anschließenden Gong. Zu diesem Thema gibt es HIER mehr aus meiner Sammlung zu sehen.

Milky Way Sternenwelt-Spiel

Das Milky Way Sternenwelt Spiel kam Ende der 70er Jahre als Werbeartikel von der Firma Ravensburger Promotion Service im Otto Maier Verlag auf den Markt.

Mikroskop (Quelle)

Das Mikroskop von Good Play wurde im Quelle Katalog 1980 für einen Preis von 89,- DM als „Luxus-Labor-Set“ angeboten. 1981 kostete das Mikroskop 99,- DM. Das Kuriose: In einem Gläschen ist eine echte Honigbiene zur „Untersuchung“ enthalten.

Mupi Movie Viewer 35

Mit dem Mup Movie Viewer 35 können Filmkassetten im Super 8 Format angesehen werden. Hier mit den Filmen „Highway Runner“ und „The Tortoise And The Hare“. Der Focus lässt sich einstellen und mit der Kurbel wird der Film abgespielt.

Nintendo

Die Firma Nintendo begleitet mich schon seit meiner Kindheit. Angefangen beim Nintendo Entertainment System (NES) über das Nintendo Super Entertainment System (SNES), das Nintendo 64 (N64) bis zum Gamecube. Die Helden meiner Kindheit sind in diesen Konsolen archiviert und bleiben für immer auf Cartridge und CDROM erhalten.

Nintendo_Retroport

Nokia 5110

Es war 1998 als das Nokia 5110 auf den Markt kam. Ein tolles Handy mit dem Kultspiel „Snake“. Zu dieser Zeit kostete eine SMS 0,39 DM und eine Gesprächsminute 1,89 DM im D-Netz.

Nutella Beilagen

Im Deckel der Nutella-Gläser gab es in den 80er und 90er Jahren viele unterschiedliche Dinge, wie Mal-Schablonen, Bügelbilder, Karten und Mini-Bücher.

Omas Quark Berliner

Oma Klöppers Rezept für Quark Berliner auf dem original „Schmierzettel“.

Quarkberlinerrezept_Oma_Retroport

Panini Sammelalben

Panini Sammelalben waren zu jeder Fussball EM oder WM angesagt. Aber auch Filme oder Comicfiguren waren Thema. Hier das „The Transformers“ und das „The Real Ghostbusters“ Album.

Phantasmagoria

Phantasmagoria bleibt für mich als Grafikadventure auf dem PC unvergessen. Hier die erste Version mit dem Rechtschreibfehler „betten sie dass es nur ein Alptraum ist“ auf dem Cover. Es war schon Windows 3 und Windows 95 kompatibel.

Phantasmagoria_Retroport

Philips CDI 450

The 7th Guest war mein Lieblingsspiel auf dem Philips CDI.

Philips Moving Sound D8080

Der tragbare Philips Kassettenrekorder Moving Sound D8080 verfügt über ein Kassettenfach, ein Fach für drei Getränkedosen und ein Fach für z.B. Kleingeld. Das Gerät kann mit Batterien betrieben werden.

Plastiskop – Schloss Dankern

Das Plastiskop wird gegen das Licht gehalten. Beim hineinschauen können dann Bilder in Form von Dias angesehen werden. Dieses Plastiskop stammt von dem Freizeitpark „Schloss Dankern“ im Emsland. In den 80er Jahren fanden hier Computercamps statt.

Plasto Seed

Das Plasto Seed Granulat aus Kunststoff wurde Ende der 70er Jahre auf den Markt gebracht. Mit dem Granulat lassen sich Bilder streuen und im Backofen zu einer Scheibe verschmelzen. Der Geruch in der Wohnung nach geschmolzenem Plastik war immer extrem. Gut 35 Jahre später habe ich selbst wieder eine Scheibe „gebacken“.

Play Big Figuren

Die Play Big Figuren kamen in den 70er Jahren auf den Markt und wurden später von Playmobil vom Markt verdrängt.

Playmobil Piratenschiff (3550)

Das Playmobil Piratenschiff habe ich in der Zeit von 1978 bis 1981 von meinen Eltern zu Weihnachten bekommen. Das Set enthält insgesamt 5 Figuren.