COMMODORE SONSTIGES

(alles rund um und von Commodore)

16 BIT - Changing Minds / Maxi-Single (608 999)(Ariola)

1987 wurde von der Band "16 Bit" der Song "Changing Minds" auf dem Ariola Label veröffentlicht. Die Band benutzte bei der Produktion des Songs einen Commodore Amiga 500. Die Maxi-Single zeigt auf dem Cover einen Amiga 500 und einen Commodore Monitor. Commodore unterstützte die Produktion und hatte somit die Möglichkeit Werbung auf dem Cover als auch auf dem Innencover für den Amiga 500 zu machen. Mit dem Werbespruch "Mit diesen 16 Bit kann jeder Musik machen" wurde eine Brücke zum Bandnamen geschlagen.

 

 

 

Bascoder (502001)(VEB Deutsche Schallplatten Berlin DDR)

Die "Testplatte für Rundfunk der DDR" von der VEB Deutsche Schallplatten Berlin DDR mit der Nummer 5 02 001 ist eine Single mit dem Decoder Programm "Bascoder" für den KC85/2,3,4 den Commodore 64 (-) & (+) sowie für den KC87, Atari, Spectrum und Z1013. Das Programm auf der Single mußte von einem Schallplattenspieler auf Kassette aufgenommen werden und konnte dann über einen Datenrecorder (Datassette) auf den entsprechenden Computer übertragen werden. Mitte bis Ende der 80er Jahre wurde ein Computercode über eine Radiofrequenz in der DDR ausgestrahlt. Die Programme konnten auf Kassette mitgeschnitten und über das Programm Bascoder für das entsprechende System codiert werden. Die Programme waren in einem entsprechenden Basiccode gehalten, welcher vom Programm Bascoder gelesen und umgesetzt werden konnte. Auch in den Niederlanden war der Bascoder lange Zeit im Einsatz.

  

   

Commodore 202 Rechenmaschine (1969)

Die Commodore Rechenmaschine 202 wurde bis 1969 hergestellt. Die Maschine beherrscht die Grundrechenarten "Plus" und "Minus". Das Gerät wiegt knapp über 5kg und ist sehr gut verarbeitet. 

 

 

 

  

Commodore AmiCola (Amiga) Cool & Refreshing (330ml)

Die Ami Cola wurde am 24. und 25.07.1999 auf der "World Of Amiga" als Werbegeschenk an die Besucher ausgegeben. Die Dosen wurden von der Firma DOSO print GmbH in Dasing hergestellt und waren bis Mai 2001 haltbar. Die geschlossene Dose enthält ein original Autogramm des damaligen Vizepräsidenten der Amiga Inc.in Deutschland Petro Tyschtschenko. Zutaten : Wasser, Zucker, Farbstoff, Kohlensäure, Mineral- und Genußsäure, natürliche Aromen, Zuckercouleur.

 

 

Commodore Amiga CDTV Hören + Sehen / Promo CD (Commodore/Sono Press)

Die Promotion-CD "Hören + Sehen" für den Amiga CDTV wurde von Commodore als Werbegeschenk herausgegeben. Die CD enthält einen Datentrack und mehrere Audiotracks. Die Audiotracks lassen sich auf jedem beliebigen CD-Player abspielen. Auf der CDROM ist folgender Text zu finden : Diese Multimedia-CD bringt Sie auf neue Gedanken. Denn von uns kriegen Sie nicht nur was zu hören, sondern auch jede Menge zu sehen. Legen Sie die CD zuhause in Ihren Musik-CD-Player und lassen Sie sich überraschen - oder gehen Sie gleich damit zu einem autorisierten Commodore Fachhändler bzw. in die Computer-Fachabteilung eines der großen Waren- und Technik-Häuser. Dort erleben Sie, was Ihnen Commodore Amiga CDTV auf dieser außergewöhnlichen CD bietet. Bei Fragen - rufen Sie uns an : 0130-3210.

Commodore Amiga 500 European Computer Of The Year Award

Der Amiga 500 wurde 1990 Computer des Jahres in Europa. "European Computer Of The Year Award". Die Plakette wurde als gratis Beilage in die Verkaufsverpackung gelegt.

Commodore Amiga '89 Tageskarte (10.-12.11.1989)

In der Zeit vom 10. bis 12. November  1989 fand in Köln die eine Veranstaltung der AmiEXPO, die Amiga'89 statt. Die Ausstellung wurde unter der Schirmherrschaft von Commodore und dem Amiga Magazin präsentiert.

       

Commodore Amiga OS 4.0 Mousepad

Commodore Anstecknadel "Computer"

Die Commodore Computer Anstecknadel war ein Werbegeschenk.

Commodore Aufkleber

Aufkleber : 1 Million Commodore 64 in Deutschland verkauft, 5. internationale Commodore Fachausstellung in Frankfurt, Commodore Sport, Amiga Fever steckt alle an, Kiss me Amiga, Commodore Amiga für alle die immer ganz vorne sind, Commodore Amiga 500 Computer des Jahres '90, Amiga 500 Plus, A570 CD-ROM-Laufwerk, Commodore Amiga 3000, Commodore Amiga 600, Amiga - Mensch lass deinen Ideen freien Lauf, Commodore Logo & Schriftzug 20cm x 20cm, Commodore Logo & Schriftzug 80cm x 20cm, Amiga CDTV CD.

   

   

  

   

  

 

Commodore Basic Video-Kurs (Commodore/Data Vision)

Der Commodore Basic Video Kurs für Anfänger und Einsteiger wurde 1984 auf Kassette im Video 2000 Format in Kooperation von Data Vision und Commodore veröffentlicht. Der Autor Fritz Reidenbach erklärt in verständlicher Form die Bedienung des Commodore 64 und den Einstieg in die Computersprache Basic. Der Videokurs dauert ca. 60 Minuten. Zusätzlich zur Kassette wurde ein Begleitheft angeboten.

 

Commodore Buddel-Schiff(Geschenk zur Händlertagung 1985)

Das Commodore Buddel-Schiff (Bottle-Schiff) befindet sich in einer John Begg Whiskey Flasche und wurde 1985 in Frankfurt an anwesende Händler als Gastgeschenk übergeben.

 

Commodore C-64 Sid Musique - Erkrankung durch Musique

Die LP Commodore C-64 Sid Musique - Erkrankung durch Musique ist ein Sampler und wurde in München durch das Label "Erkrankung durch Musique Records" produziert. Tracks: A1 Bassdroid – Lovebug, A2 Caltrop – Manta Romantix, A3 GDeluxxe – EZ Live In SF, A4 Steril – Shift Clr/Home, A5 Maru+Comix – 3 SIDs In A Computer, B1 Hans Platzgumer – Air On A SID, B2 8-Bit Orchestra – Gnocchi Hockey, B3 Computor Rockers – Extra Life, B4 Diska – When I'm C-64, B5 Mix Mup – The Real Player Sound, B6 Error 23 – Virus Of 1984.

  

Commodore CDTV T-Shirt (CDTV from Commodore)

Das Commodore CDTV T-Shirt wurde zur Einführung des Commodore CDTV auf Messen verschenkt. Das CDTV Shirt wurde nur in einer Größe "one size" hergestellt.

 

Commodore Chessmate (1978)

Commodore brachte im Jahr 1978 den Schachomputer Commodore CHESSmate basierend auf dem Schachprogramm Microchess 1.5 mit 8 Schwierigkeitsstufen auf dem Markt. Er beinhaltet neben einem minimalen Computersystem eine Schachbibliothek mit 32 Eröffnungen je 16 Züge und kostete um die 199 DM. Der Schachcomputer wird über ein Netzteil betrieben und über ein Schalter ein- bzw. ausgeschlatet. Neben dem Chessmate gab es auch eine Matte aus PVC-ähnlichen Material zur besseren Virtualisierung. Im Anhang findet sich das Handbuch zum Commodore Chessmate.

 

 

   

     

Commodore CIL500 Taschenrechner

Der Commodore CIL500 Taschenrechner kam Mitte der achtziger Jahre auf den Markt. Er hat ein 8-stelliges Display und eine Außenhülle aus Aluminium. Der CIL 500 wurde unter anderem vom TIME Magazin als Gratisbeilage verschenkt.

   

Commodore CIL-80 Taschenrechner

Der Commodore Taschenrechner CIL-80 passt in jede Hemdtasche und beherrscht die Grundrechenarten. Der Rechner wurde in einer Kunstledertasche geliefert.

 

Commodore Dekomonitor 1701/1702 (1985)(Deco Art)

Der Commodore Deko-Monitor 1701/1702 wurde aus dünnem Kunststoff von der Firma Deco Art in Lemgo im Jahr 1985 gefertigt. Die Attrappe wurde in Möbelhäusern genutzt. Zum Monitor gab es auch ein Model vom Commodore 64, welches mir leider nicht vorliegt. Das Model hatte einen Verkaufspreis von 46,90 DM. Die Firma Deco Artgibt es auch heute noch.

  

  

Deco Art Produktkatalog (Phono-, TV- und Computer-Attrappen / Phono-, TV- und Computer-Nachbildungen) von 1985

      

      

  

Commodore eVIC 20 Musicbox (M03-002)

Die Commodore eVIC 20 Musicbox ist ein MP3-Player mit einer 20GB Festplatte. Das Gerät kann auch als Diktiergerät genutzt werden. Bis auf den Markennamen hat das Gerät leider nichts mit der Gründerfirma Commodore zu tun. Interessant sind jedoch die vielen Anspielungen auf die gute alte VC20/C64 Zeit.

 

 

Commodore F4146R Finanz-Mini-Computer (Minuteman 76 Series)

Der Commodore F4146R Minuteman aus der 76er Serie ist ein Finanz Taschenrechner mit 46 Tasten. Verkauft wurde der Rechner von1976 bis 1978 für einen Preis von 99,- DM.

Commodore Feuerzeug

Das Commodore Feuerzeug ist ein typisches Werbegeschenk.

Commodore Feuerzeug Amiga

Commodore Fineliner Amiga 500

Der Commodore Fineliner war ein Promotion-Artikel zur Markteinführung des Amiga 500.

Commodore Flachmann

Der Commodore Flachmann war Ende der 80er Jahre ein Weihnachtsgeschenk für Geschäftskunden. Aus der Mitte läßt sich ein kleiner Becher heraus nehmen. Der Flachmann kann per Karabinerhaken befestigt werden.

 

Commodore Flachmann V2

Der Commodore Flachmann verfügt über eine aufwendige Halterung für den Schraubdeckel. Der Flachmann ist aus rostfreiem Stahl gefertigt und war ein Werbegeschenk.

 

 

Commodore Fotokamera (Commodore/Fotorama)

Die Commodore Kamera wurde als Werbegeschenk auf Messen in England verteilt. Es wurde das Model Viewshooter von Yolk Folk gewählt. Aufgrund der Kooperation mit Fotorama liegt der Kamera ein 1 Pfund Gutschein für eine Filmentwicklung bei.

 

 

Commodore Frisbee

Die Commodore Frisbee wurde von der Firma Elasto Form hergestellt und auf Messen verschenkt. Wiki: Ein Frisbee, auch Flugscheibe, Schwebedeckel, Segelscheibe oder Wurfscheibe genannt, ist ein meist aus Kunststoff gefertigtes, scheibenförmiges Sport- und Freizeitgerät. Es wird durch aerodynamischen Auftrieb und Kreiselbewegung in der Luft gehalten.

 

Commodore Fun Pack Basic / PMR-446 (Rulag KG)

Das Commodore Fun Pack Basic bietet in der Grundpackung zwei 446-MHZ Sprechfunkgeräte. Die Geräte wurden von der Firma Rulag KG unter dem Commodore Label vertrieben.

Commodore Gedenkmünze (2001)(Datasave Schweiz)

Die Commodore 64 Gedenkmünze (Medaille) wurde im Mai 2001 in Aschaffenburg zum 13. Mail Plus Anwender Treffen der Firma Datasave Schweiz ausgegeben. Auf der Vorderseite ist der Commodore 64 und die Inschrift "Die Legende - Commodore 64 / Januar 1982" zu sehen. Die Rückseite zeigt das Aschaffenburger Schloss mit Wappen und die Inschrift "XIII. Mail Plus User Meeting - Aschaffenburg Mai 2001 / Datasave Schweiz". Die Münze hat einen Durchmesser von 3,8cm.

 

  

  

Commodore Geschäftspapier

Im Laufe der Jahre änderte sich das Geschäftspapier der Firma Commodore mit den Geschäftsführern der einzelnen Epochen.

  

  

Commodore Geschirr (Commodore/Thomas Germany)

Das Commodore Porzellan Geschirr besteht aus Kaffeetassen mit passenden Untertassen, Kuchentellern, einem Zuckertopf und einer Milchkanne. Das Geschirr wurde ab 1985 auf Messen und zu Meetings verwendet. Das Geschirr wurde von Thomas Germany (Rosendahl) hergestellt und ist Geschirrspülmaschinen geeignet. Dieses Set stammt aus der ehemaligen Commodore Niederlassung in Aurich. Die Commodore Niederlassung "Kierfel" war bis 1989 in der Passage zu finden.



 

 

 

Commodore Jukebox (1988) (PSPMCO97) (PolyGram)

Die Musikkassette Commodore Jukebox wurde 1988 von Commodore als Promotion Tape hergestellt. Die Kassette wurde unter anderem auf Messen an Kunden verschenkt. Leider sind nur wenige Exemplare in den Umlauf gekommen. Inhalt : 1. Sabrina-Boys, 2. Jelly Bean-The Real Thing, 3. Joyce Sims-Come Into My Life, 4. Was Not Was-Walk The Dinosaur, 5. Living In A Box-Living In A Box, 6. Billy Ocean-Get Outta My Dream Get Into My Car, 7. Dollar-Oh L Amour, 8. Two Men A Drum Machine And A Trumpet-I'm Tired Of Getting Pushed Around, 9. Krush-House Arrest, 10. Voice Of The Behive-I Say Nothing.

  

Commodore Klemmarmband Amiga 3000

Das Commodore Klemmarmband war ein Werbeschenk in den 90er Jahren.

Commodore Korrekturpapier

Das Commodore Briefchen enthält mehrere kleine Korrekturpapier-Streifen und diente als Werbeartikel für das Commodore PC Textsystem.

Commodore Krawattennadel

Die Commodore Krawattennadel ist in einem kleinen Kunststoffkästchen aufbewahrt. Sie wurde auch auf Messen verschenkt.

Commodore Amiga Kugelschreiber (Escom)

Der Escom Kugelschreiber trägt die Aufschrift "Amiga" und war ein Werbegeschenk.

Commodore Kugelschreiber "People Friendly Computers"

Der Commodore Kugelschreiber hat den Aufdruck "People friendly Computers" und war ein Werbegeschenk.

Commodore Langspielplatte (COM 4/2/3)

Die neuesten Lausbübereien aus der Wiener Rutsch'n - Für Commodore

Die Langspielplatte "Die neuesten Lausbübereien aus der Wiener Rutsch'n" ist eine limitierte Privatpressung von Commodore Frankfurt. Die Schallplatte wurde an Großkunden und Händler verschenkt. Im Inneren des Klappcovers ist der Text "Dieses Album ist zu Ihrem und unserem Vergnügen in einer limitierten Auflage produziert worden und trägt die Nummer ..." enthalten. Folgende Comedy Liveaufnahmen befinden sich auf der LP Seite 1: 1. Wie Mei Ahnl 20 Jahr, 2. Reisen Bildet, 3. Ein Bißchen Glück Und Zärtlichkeit, 4. Witzparade Mit Ricky Engel, Dolfi Und Loisel, 5. Wenn Lausbuben Zur Schule Müssen, 6. Mean To Me, 7. Kindergesicht Und Wetterbericht Seite 2: 8. Kawasakiblues, 9. Was Tut Sich Im Entbindungsheim, Was Gibt Es Neues Im Verkehr, 10. Babiĉka - Charly O Gott O Gott, 11. Gschert Bleibt Gschert, 12. Halleluja, 13. Geheimdienst, 14. Blöder Gehts Fast Nimmer, 15. Die Blonde Wilde. Best.-Nummer : COM 4/2/3

 

   

Commodore Langspielplatte (Neu in meiner Sammlung mit der Nummer 38)

 

Commodore LCD Armbanduhr V1 (Commodore International)

Die ersten Commodore LCD Armbanduhren wurden gegen Mitte der 70er Jahre von Commodore International auf den Markt gebracht.

 

Commodore LCD Armbanduhr V2 (Commodore International)

Die LCD Armbanduhr von Commodore International wurde in den achtziger Jahren als Werbegeschenk vergeben. Die Uhr verfügt zusätzlich zur Uhrzeit über eine Datumsanzeige und eine Taste zur Beleuchtung.

 

Commodore LCD Armbanduhr V3 (Commodore International)

Die Commodore LCD Armbanduhr bietet neben der Datumanzeige auch eine Alarmfunktion sowie die von Radioweckern bekannte Snooze-Funktion.

 

Commodore LED Armbanduhr (Commodore France S.A.)

Die Commmodore LED Armbanduhr (CBM Time) wurde ca. 1975 in Frankreich hergestellt. Die Commodore Uhr ist aus verchromten Edelstahl und zeigt auf Knopfdruck Stunden, Minuten, Sekunden und das Datum an.

  

 

Commodore LED Armbanduhr (CBM-Time)

Die Commodore LED Armbanduhr CBM Time aus dem Jahr 1977 zeigt auf Knopfdruck die Zeit und das Datum an. Hergestellt wurde die Uhr in Hong Kong.

 

Commodore Mercedes Benz 190E 2.3 16V  1:87 (Herpa)

1990 war Commodore Sponsor in der DTM. Klaus Niedzwiedz fuhr den Mercedes 190E 2.3 Liter 16V. Die Firma Herpa stellte ein Modell im Maßstab 1:87 her.

 

Commodore Notizzettel Block

Die Commodore Notizzettel sind zu einem Block zusammengefasst. Die Notizzettel waren ein Werbegeschenk.

 

Commodore Number Facts / Lerne Zahlen mit Professor Polker

Commodore "Lerne Zahlen mit Professor Polker", einem Panda mit einem grünen und einem roten Auge (LED), ist ein kleiner Lerncomputer für Kinder in der Größe eines Taschenrechners. Bei diesem Rechner muß sowohl die Rechenaufgabe als auch das Ergebnis eingegeben werden. Wenn das grüne Auge leuchet, ist die Aufgabe richtig gelöst.

Professor Polker Anleitung

  

Commodore P.S.G. Anstecknadel (1993-1994)

In den Jahren 1993 bis 1994 wurde der französische Fußballclub "Paris Saint-Germain" von Commodore gesponsort. Aus dieser Zeit stammt diese Anstecknadel.

Commodore PenCam 64 (Rulag)

Die Commodore Pen Cam 64 wurde von der Firma Rulag W. Hirschmann KG mit einer Commodore Lizenz auf den Markt gebracht. Sie vereint eine Webcam, einen digitalen Camcorder und einen digitalen Fotoapparat in einem.

 

Commodore Plastiktüte / Tragetasche

Eine typische Commodore Plastiktüte / Tragetasche aus den 80-90er Jahren.

 

Commodore Plastiktüte / Tragetasche Amiga "Back for the future"

Commodore Quartz Uhr V1

Die Commodore Quartz Uhr ist ein Werbegeschenk aus dem Ende der 80er Jahre.

Commodore Quartz Uhr V2

Die Commodore Quartz Uhr stammt aus den 90'er Jahren und war ein Werbeschenk.

 

Commodore Radsport-Trikot (Santini/Commodore)

Der Radsport-Club RSC Bad Homburg e.V.wurde Anfang der 80er Jahre von Commodore gesponsort. Das Trikot wurde von der renommierten Radsportbekleidungsmarke Santini aus Italien hergestellt. Mitglied im RSC war seinerzeit auch ein Herr W. Hoffmann. Dieser war Verkaufsdirektor bei der Firma Commodore. Über diesen Kanal sind Sponsorengelder an den RSC geflossen, die u.a. für die Anschaffung von Sportkleidung verwendet wurden.

 

 

Commodore Service Ordner (Artikel Nummer 610060)

Der Commodore Service Ordner 610060 enthält Listen über sämtliche Bauteile aller Modelle aus dem Jahr 1985/86.

 

 

Commodore Single Ulli Bäer - I hab an Amiga (CR 119630)(Commodore Records)

Die Single "I Hab An Amiga" von Ulli Bäer wurde von Commodore Records vertrieben und war unter anderem ein Werbegeschenk auf Messen. Die Single enthält den Song in der Vocal-Version (3:20) und der Instumental-Version (3:20). Aus dem Inhalt: Der Amiga is ka Hexerei, Es is wirklich nix dabei, Also Leitl ans is kloa, Freunde ans is woah, Amiga, mit dir bin I erste Liga, Amiga, mit dir bleib I imma Sieger.

 

Commodore Skatkarten(Altenburger und Stralsunder Spielkarten-Fabriken AG)

Die Commodore Skatkarten (32 Stück) waren ein Werbegeschenk. Sie haben ein Französisches Bild. Die Kartenbilder wurden von Loriot gestaltet.

 

Commodore Sporttasche

Die Commodore Sporttasche war eine Gratis-Beilage zur VC20 Weihnachtsaktion und zur C64 EM-Auktion. Restbestände aus den Aktionen wurden einzeln verkauft.

Commodore Sporttasche (Video Warehouse)

Die Commodore Sporttasche wurde in den frühen Neunziger Jahren von Commodore und der Firma Video Warehouse zur Vorstellung des Amiga Video-Toasters als Werbegeschenk und Beilage in Canada verschenkt.

 

Commodore SQ-1000 (1984)

Die Commodore SQ-1000 kam 1984 auf den Markt und ist eine elektronische Schreibmaschine.

  

Commodore Stift / Fineliner

Der Commodore Fineliner wurde als Werbegeschenk auf Messen verschenkt.

 

Commodore Stift / Fineliner (Version 2)

 

Commodore Streichholzbriefchen Amiga

Das Streichholzbriefchen von Amiga enhält den Spruch "Es gibt Computer und es gibt Amiga".

  

Commodore SX64 Tasche

Die Commodore Tasche wurde mit dem Commodore SX64 ausgeliefert. Es lassen sich z.B. Disketten, Module und Kabel verstauen. Die Tasche läßt sich über einen Kreppverschluss an den Griff des SX-64 hängen.

  

Commodore Taschenrechner 886D

Der Commodore 886D ist ein Taschenrechner mit 19 Tasten der die Grundrechenarten und Prozentrechnung beherrscht.

 

Commodore Telefon C4400 Trend Plus (Rulag AG)

Das Commodore Telefon C 4400 Trend Plus entspricht dem DECT-Standart und wurde von dem damaligen Besitzer der Commodore-Marke der Rulag AG vertrieben.

Commodore Thermometer (Kiss me, Amiga)

Das Commodore Liquid-Thermometer zeigt die Temperatur-Stufen "abgechipt", "mausmunter", "3D-animiert" und "megabytig" an. Das Thermometer hat die Form einer Chipkarte und trägt die Anleitung: "Bitte hier 10 Sekunden den Daumen andrücken. An der Verfärbung erkennen Sie Ihren augenblicklichen Kußzustand. Die Angaben sind unverbindlich und nicht abzuspeichern." Das Thermometer war ein beliebter Werbegag auf Messen.

 

 

Commodore Zünd-/Streichhölzer (1985)

Jedes Streichholzbriefchen von Commodore hat auf der Vorderseite einen Aufkleber mit einem Spieler des Fußballvereins F.C. Bayern München (in diesem Fall Dieter Hoeneß), welchen Commodore in den Achtziger Jahren sponsorte. Der Slogan "Der Commodore 64: In seiner Klasse macht ihm keiner was vor." ziert die Rückseite des Briefchens. Für die Aufkleber gab es in vielen Fachgeschäften ein Sammelposter. In der Innenseite wirbt Commodore mit dem Commodore Fanclub in Lage/Lippe. Dieter Hoeneß beendete 1987 seine Karriere als Fußballer. Im Anschluss wurde er PR-Manager bei Commodore.

   

Commodore Zünd-/Streichhölzer (1985)100 Stück im Display

Die Streichholzbriefchen wurden bei den Händlern bzw. Commodore Niederlassungen im Display ausgestellt. Der Inhalt beträgt 100 Stück. Der Karton enthält die komplette Serie.

 

Computer Gamer Flexi Schallplatte (09/1985)

Das englische Computer Gamer Magazin brachte im September 1985 eine Flexi Schallplatte mit Spielen zum Commodore 64 und zum Spectrum als Gratisbeilage heraus. Die Spiele für den C64 waren: 64 Climber und das Bonus Game von Tony Crowther. Die Schallfolie mußte über einen Plattenspieler und über einen Datassettenportadapter an den Computer übertragen werden.